CINECAST #4 Helden mit und ohne Unterwäsche!


Auch bei



und als Torrent bei Bitlove!

 


Hallo,

Nummer 4 der Cinecast ist da!
Neben den Filmen die wir in den letzten Wochen gesehen haben, stehen dieses mal Superhelden und deren Filme im Vordergrund und zum Schluss gibt es noch eine tolle Ankündigung!

Viel Spass beim hören wünscht das CineCast Team (Cay, Henrik und Jan-Michael)!!!

00:00:00 Intro

00:01:50 Lockout

00:10:00 American Pie: Das Klassentreffen

00:17:30 Chronicle [Blu-ray]

00:24:00 Kleiner Ausflug zu Spider-Man 2 [Blu-ray]

00:25:10 Project X

00:32:10 Memento [Blu-ray]

00:34:40 Mainstream Einleitung Thema Superhelden

00:37:30 V wie Vendetta [Blu-ray]

00:44:40 The Spirit [Blu-ray]

00:50:20 Marvel’s The Avengers [Blu-ray]

00:59:00 Ist Bruce Banner zu schwul? kleiner Ausflug zu den Hulk Filmen

01:03:00 Das Phantom

01:11:00 X-Men Quadrologie

01:23:20 The Dark Knight Trilogie

01:34:00 Daredevil

01:42:20 Kick-Ass [Blu-ray]

01:50:20 Der Superheld der Superhelden Superman 1+2

02:07:00 Besondere Ankündigung

02:09:00 Dr. Horrible’s Sing-Along Blog

02:12:50 Verabschiedung

 

*alle links Amazon Affilate

Euch gefällt unser Podcast? Ihr könnt uns bei Patreon unterstützen!

11 Gedanken zu „CINECAST #4 Helden mit und ohne Unterwäsche!

  1. Die harschen Meinungen zu der X-Men Trilogie kann ich überhaupt nicht teilen.

    Der erste Teil ist eine sehr solide Superhelden-Verfilmung der für die damalige Zeit richtig gut war. Der zweite Teil ist so etwas von überragend und sticht ganz klar aus dem gesamten Superhelden-Universum heraus. Definitiv eine der besten Superhelden-Verfilmungen. Der dritte Teil wird sehr kritisch gesehen, ist auch ganz klar der schwächste, aber für mich ein halbwegs gelungener und sehr actionreicher Abschluss.

    Das Reboot finde ich auch sehr gut, kommt aber nicht ganz an die Klasse von X-Men 2 ran.

  2. Servus,

    die Infos zu den beiden Superman-Filmen sind so nicht richtig. Superman II war nicht komplett abgedreht, als sich die Produzenten (Salkinds) von Donner getrennt haben.

    Plan war, beide Filme komplett zeitgleich zu drehen. Aus Zeit- und Kostengründen musste Donner dann den ersten Teil abschließen, um den rechtzeitig ins Kino bringen zu können. Nach dem großen Erfolg trennten sich die Salkinds von Donner und besetzten Lester, um den Film fertig zu drehen.

    Dementsprechend musste Donner bei der Wiederherstellung seiner Version natürlich auf viele Aufnahmen von Lester zurückgreifen, da er selbst nie alle seine Szenen überhaupt jemals gedreht hat.

    1. Servus,

      Danke für deine Korrektur. Stimmt alles war noch nicht fertig, aber ein Großteil war abgedreht und darum er es für Donner besonders ärgerlich.
      Welche “Version” von Superman 2 gefällt dir denn besser?
      Mir liegt die Donner Version mehr jedoch mag ich das Ende mit dem Erde drehen nicht so.
      Gruß Jan-Michael

      1. Mir gefällt der Donner-Cut wesentlich besser und mich beschleicht immer noch Traurigkeit, wenn ich an den Satz von Donner denke: “wir (Donner und Tom Mankiewcz) hatten schon eine Vision für 3 & 4, das wäre ein tolles Gesamtwerk geworden…” DAS hätte ich wirklich gerne gesehen.

        Gut, das Ende des ersten Teils sollte ursprünglich das Ende vom zweiten darstellen. Die Salkinds haben darauf gedrängt, die Geschichte mit der Erddrehung ans Ende des ersten Films zu setzen, weil es spektakulär war. Demnach haben jetzt der Donner-Cut und der erste Teil dasselbe Ende. Aber im Ernst: der Kuss am Ende der Kinoversion von Superman II ist fast schon peinlich.

        Allein die Szenen mit Brando (und die grandiose Wiederaufnahme der Zeilen “the son becomes the father and the father, the son” aus dem ersten Teil) und die bessere, weil cleverere “Demaskierungsszene” mit Lois Lane heben den Donner-Cut deutlich über die Kinoversion.

    1. Ich muss dich enttäuschen, aber nein, der “asiate” aus “Green Hornet” ist nicht der aus “American Pie”…

  3. Ich bin großer Fan der American Pie Reihe und kann den aktuellen Teil auch empfehlen. Hat Chris Klein den dritten Teil damals tatsächlich wegen „Rollerball“ abgesagt? Das wusste ich nicht, wäre sehr witzig, weil „Rollerball“ ja ein riesiger Flop war.

    1. Hi Philipp,

      ich bin mir nicht sicher, glaub nicht direkt wegen dem Film, aber er wollte zuviel Geld weil er soviel Erfolg hatte, oder das jedenfalls glaubte und dann war er nichtmehr in vielen Filmen zu sehen und ist nun im 4ten Teil wieder dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.